Der Cador-Hilfe e.V. in der Presse

Eines der wichtigsten Ziele des Cador-Hilfe e.V. ist es die Bekanntheit des Vereins zu steigern. Ziel ist es, unser eigenes Engagement zu nutzen, um weitere engagierte Mitglieder, Spender oder Unterstützer zu finden. Dafür kommunizieren wir auf persönlicher Basis, stellen hier auf unserer Website Informationen zur Verfügung und sprechen gezielt die Presse an. Auf unsere Anfrage hin zeigten sowohl das „Kleeblatt Sarstedt“, als auch der „Kehrwieder am Sonntag“ Interesse, über unseren Verein zu berichten.

Das „Kleeblatt Sarstedt“ hatte bereits 2012, noch vor Vereinsgründung, unser Bauprojekt vorgestellt und wollte eine Fortsetzung zu diesem Bericht schreiben. Für den „Kehrwieder am Sonntag“ war die Geschichte neu. Die Vereinsgründerin Lea Engel führte mit Redakteuren beider Zeitungen jeweils ein Interview, in dem sie erklärte, was der Cador-Hilfe e.V. bereits erreichen konnte und welche Ziele als nächstes verfolgt werden. Sie stellte die verschiedenen Projekte vor und erklärte, wie die Spendengelder in Togo eingesetzt werden. Die Redakteure stellten zudem Fragen zur Entstehungsgeschichte des Vereins und ließen sich die Motive der Vereinsgründerin näher erklären.

Quelle: KLEEBLATT, 15. August 2013 (Seite 6)

Die beiden Artikel, die am 15. August im Kleeblatt Sarstedt und am 18. August im Kehrwieder am Sonntag erschienen, haben bereits viele Menschen auf unseren Verein aufmerksam gemacht. Der Cador-Hilfe e.V. ist überaus dankbar für die Interviewanfragen und alle Spender und Unterstützer, die über die Artikel zu uns gefunden haben.

Sollten Sie im TV, Hörfunk oder Pressebereich tätig sein und Interesse an einem Interview haben oder Informationen zu dem Verein benötigen, schreiben Sie uns über unser Kontaktformular oder senden uns ein Mail an info@cador-hilfe.de!

Links:

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0