Das Jahr 2013 im Waisenhaus Cador – Das haben wir geschafft, so geht es weiter

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und nach den Feiertagen im Kreise der Liebsten bietet sich nun einmal wieder die Möglichkeit nach Togo zu schauen. Dort haben die Kinder ein paar aufregende und schöne letzte Wochen und Monate des Jahres 2013 hinter sich. Der Wechsel an eine Privatschule und die Weihnachtsfeiertage sind nur einige von vielen schönen Ereignissen, die die Kinder des Waisenhauses Cador dieses Jahr erlebt haben.

Fröhliche Weihnachten im Waisenhaus in Lomé

Die Weihnachtstage waren für die Waisenkinder wie jedes Jahr von den festlichen Gottesdiensten in ihrer kleinen, protestantischen Kirche „World Prayer Chapel“ geprägt. In dem christlich geprägten Togo wird Weihnachten ausgiebig gefeiert, wie immer mit viel Musik und Tanz. Die Leute sind generell sehr fröhlich. Danach gibt es eine große Feier, oft auch mit anderen Waisenhäusern zusammen. Geschenke spielen im Waisenhaus Cador auf Grund der finanziellen Situation eine untergeordnete Rolle, viel mehr freuen sich die Kinder über das viele, leckere Essen an Weihnachten. Meist gibt es ein Reisgericht mit einer außergewöhnlichen Soße und etwas mehr Fleisch als sonst. Außerdem dürfen sich alle so oft nachholen wie sie möchten – man glaubt es kaum, wieviel Essen in so kleine Kinder doch tatsächlich reinpasst. Dieses Jahr haben unsere Waisenkinder außerdem neue Kleidung für die Festtage bekommen – das erste Mal seit Jahren, dass sie Weihnachtsgeschenke erhalten. Die Freude war dementsprechend groß! Und die Feiertage im Waisenhaus Cador sind noch nicht vorbei: An Silvester wird „Geburtstag“ gefeiert. Da die genauen Geburtsdaten der Kinder unbekannt sind (die meisten wissen nicht einmal ihr genaues Alter), feiern alle zusammen am 31.12. den Geburtstag des „Orphelinat Cador“. Es gibt leckeres Essen, Musik zum Tanzen und Süßigkeiten für die Kinder.

Weihnachten 2012 im Waisenhaus

Neuigkeiten zu den Projekten – bald geht es weiter

Mitte November haben wir hier auf unserer Website berichtet, wie wir es mit Hilfe von Ihren großzügigen Spenden geschafft haben, die Finanzierung des Baugrundstücks zu retten. Kurz darauf wurde eine Überweisung herausgeschickt, in der wir glücklicherweise auch Gelder für Miete, Vorratskäufe, Gehaltszahlungen, Mietnachzahlungen, den täglichen Unterhalt und das Weihnachtsfest nach Lomé überweisen konnten. In Zusammenarbeit mit der Leiterin des Waisenhauses wurde ein Budgetplan bis Januar ausgearbeitet. Durch Ihre Spenden können wir bis Januar jeden Monat die doppelte Miete zahlen und somit die Mietrückstände verringern. Das Verhältnis zu der Vermieterin bessert sich langsam und auch zur Eigentumssituation des Baugrundstücks gibt es Positives zu berichten: Es wurde ein Treffen mit der Grundstückseigentümerin für die Bezahlung und Überschreibung des Grundstücks vereinbart. Das Treffen wird erst im neuen Jahr stattfinden, da sie über die Feiertage verreist ist. Sie soll aber sehr erfreut gewesen sein über die Nachricht, dass wir das Grundstück nun abbezahlen können. Sobald alle Formalitäten geregelt und alle Papiere ausgestellt sind, wird der Bau fortgesetzt. Mit etwas Glück werden die Kinder des Waisenhaus Cador durch Ihre Unterstützung vielleicht sogar schon nächstes Jahr Weihnachten in ihren eigenen vier Wänden feiern können!

Noch ein gutes Stück Arbeit – bald geht es weiter auf dem Baugrundstück

Ein erfolgreiches Jahr 2013 – das haben wir gemeinsam erreicht

Die Abbezahlung des Baugrundstücks ist nur eins der zahlreichen Dinge, die wir vom Cador-Hilfe e.V. dieses Jahr durch Ihre Unterstützung bewirken konnten. 2013 hat sich viel verändert im Waisenhaus Cador – so viel mehr als wir uns noch zu Anfang des Jahres jemals erhofft hätten. Es klingt vielleicht abgedroschen, aber die Freude ist in das Leben unserer Waisenkinder zurückgekehrt. Ihre Dankbarkeit ist an allen Ecken und Enden zu greifen und es ist erstaunlich, wie deutlich sie diese in ihrem jungen Alter schon zu zeigen vermögen. Die Atmosphäre im Waisenhaus hat sich grundlegend zum Positiven verändert. Natürlich läuft nicht immer alles rund, aber das große Ganze hat die richtigen Bahnen angenommen. Wir möchten uns dafür von ganzem Herzen bei allen Spendern, Mitgliedern, Paten und Unterstützern bedanken! Danke, dass Sie es uns ermöglicht haben, so viel in so kurzer Zeit zu realisieren. Danke, dass wir durch Ihre Unterstützung jede Krise im Waisenhaus entschärfen konnten und immer nach vorne schauen können. Und Danke, dass Sie uns weiterhin einen Grund geben, nie den Glauben an den Erfolg des Projekts zu verlieren. Ohne Ihre Hilfe wäre all das nicht möglich gewesen:

  • Einstellung von Tata Vivianne als Ausweg aus von Gewalt geprägter Situation mit ehrenamtlicher Hilfskraft
  • Umstellung des Ernährungsplans
  • Abbezahlung von über 10 Monaten Mietrückständen
  • Renovierungsarbeiten an derzeitiger Unterkunft:
    • Verbesserung der sanitären Situation
    • Einrichtung von Elektrizität in mehreren Räumen
    • Anschluss an örtliches Wassernetz
  • Abbezahlung des Grundstücks für den Neubau
  • Bezahlung des Ausbildungsvertrags für Beatrice
  • Errichtung des Rohbaus für das neue Waisenhaus
  • Wechsel der Kinder auf eine Privatschule

Tata Vivianne und Lea im Waisenhaus

Viel geschafft – noch viel zu tun

All diese kleinen Erfolge sind für uns vom Cador-Hilfe e.V. eine riesige Motivation, denn wir haben auch zukünftig noch viel vor: Raus aus den Mietschulden, den Neubau fertig stellen und bewohnbar machen, die Schulbildung und Lebensqualität der Kinder verbessern. Große Ziele, die wir, wie dieses Jahr gezeigt hat, gemeinsam erreichen können. Zum Schluss noch eine Information für alle Spender des letzten Jahres: Zu Beginn des Jahres stellen wir die Spendenquittungen aus. Wenn Sie eine größere Spende auf unser Vereinskonto getätigt haben (Bei Beträgen bis 100€ reicht dem Finanzamt eine Kopie des Kontoauszugs) und dabei keine Adresse angegeben haben, können Sie dies gerne nachträglich tun, indem Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Adresse an info@cador-hilfe.de schicken. Dann erhalten Sie pünktlich zur Steuererklärung eine Spendenquittung von uns. Bei Spenden über betterplace.org erhalten Sie die Spendenquittungen direkt von betterplace!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Paten, Spendern, Freunden und Bekannten einen guten Rutsch ins neue Jahr und nur das Beste für das Jahr 2014!

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0