Schnelle Hilfe wird benötigt – Gloria verletzt im Krankenhaus

Erschreckende Nachrichten erreichen uns aus Lomé. Die elfjährige Gloria hatte auf dem Weg zu einer Jugendkonferenz einen Unfall mit einem Moto-Taxi, wobei sie mit einem Fuß ins Rad des Motorrades kam und verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Hoffentlich kann Gloria bald wieder so fröhlich sein.

Erst im dritten Krankenhaus wurde Gloria schließlich geholfen. Die medizinische Versorgung in Togo ist ganz anders als in Deutschland – zum Beispiel war in einem Krankenhaus kein Arzt auffindbar. Mehr als fünf Stunden nach dem Unfall erreichte Sie schließlich eine chirurgische Spezialklinik und wurde sofort behandelt. Bis dahin hatte sie bereits viel Blut verloren. Nach einer fünfstündigen Operation mit Knochenrekonstruktion, Hauttransplantation und Bluttransfusionen soll sie sich jetzt erholen. Zur Zeit steht noch nicht fest, ob sie jemals wieder richtig gehen kann – hoffentlich heilt alles gut.

Ihre medizinische Versorgung muss natürlich selbst bezahlt werden, da die Kinder nicht krankenversichert sind. Die genauen Behandlungskosten stehen noch nicht fest. Wir erwarten allerdings mindestens Kosten im hohen dreistelligen Bereich. Bereits in 10 Tagen muss der Betrag für die Operation und den stationären Aufenthalt beglichen werden. Dafür werden dringend Spenden benötigt. Bitte helfen Sie Gloria, damit sie so gut versorgt werden kann, dass sie bald wieder richtig laufen kann. Eine Behinderung macht das Leben in Togo noch viel schwerer.

Auch kleine Beträge tragen zur Gesamtsumme bei – jeder Euro hilft weiter!

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0