Beatrice hat geheiratet und verlässt das Waisenhaus

Das älteste Mädchen im Waisenhaus Cador, Beatrice, wird bald 21. Sie hat in den vergangenen Jahren ihre Ausbildung zur Schneiderin abgeschlossen und im Anschluss eine Zusatzausbildung für das Schneidern von Damenmode absolviert. Sie konnte schon einige Praxiserfahrung sammeln und hat auch für das Waisenhaus bereits mehrere Schneideraufträge erledigt, z. B. das Schneidern der Schuluniformen.

Beatrice ist Schneiderin für Damenmode

Vor einigen Monaten hat sich Beatrice mit ihrem Freund verlobt und nun haben sie vor etwa zwei Wochen in Kpalimé standesamtlich geheiratet.
Ihr Mann hat ihr eine Nähmaschine geschenkt, mit der sie in Zukunft ganz unabhängig ihren Beruf ausüben kann.
Sie scheint sehr glücklich und hat sich nun dazu entschieden das Waisenhaus zu verlassen und zu ihrem Mann zu ziehen, der ein kleines Haus in einem Vorort von Lomé gebaut hat.
Wir freuen uns sehr, dass wir Beatrice auf dem Weg in ein selbstständiges Leben begleiten konnten. Dies ist ein wunderbarer Erfolg für unseren Verein.

Glückliche Beatrice

Besonders dankbar sind wir Beatrice´s Paten, die sie bis jetzt finanziell unterstützt haben und ihr damit diese Ausbildung und damit den Schritt in die Selbstständigkeit ermöglicht haben.
Im Anschluss übernehmen sie nun die Patenschaft für unser jüngstes Waisenbaby Deborah, die von ihrer geistig behinderten Mutter einfach „weggeworfen“ wurde und von Dorfbewohnern gefunden und ins Waisenhaus gebracht worden ist. Der Vater ist unbekannt.
Deborah ist ein starkes kleines Mädchen und entwickelt sich gut im Waisenhaus.

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0