Aktuelles zu den Patenschaften

Beatrice hat geheiratet und verlässt das Waisenhaus

Das älteste Mädchen im Waisenhaus Cador, Beatrice, wird bald 21. Sie hat in den vergangenen Jahren ihre Ausbildung zur Schneiderin abgeschlossen und im Anschluss eine Zusatzausbildung für das Schneidern von Damenmode absolviert. Sie konnte schon einige Praxiserfahrung sammeln und hat auch für das Waisenhaus bereits mehrere Schneideraufträge erledigt, z. B. das Schneidern der Schuluniformen.Beitrag lesen

Trauer um Francois

Wir trauern um den kleinen Francois. Gestern um 12 Uhr Ortszeit ist Francois aufgrund einer Malaria-Erkrankung verstorben. Nachdem er starkes Fieber hatte, brachte die Leiterin des Waisenhauses ihn ins Krankenhaus, wo festgestellt wurde, dass Francois an Malaria litt. Nach der sofortigen Behandlung per Infusion wurde er entlassen, doch noch auf dem Heimweg im Auto verstarb der kleine Francois. Er hinterlässt seinen Zwillingsbruder Francisse, der ebenfalls bei uns im Waisenhaus lebt.

Wir haben wieder eine Patenschaft zu vergeben

Die 15jährige Brigitte sucht neue Paten. Das ehrgeizige Mädchen hofft auf Unterstützung in ihrer weiteren Schullaufbahn, denn sie hat das große Ziel Anwältin zu werden. Alle genauen Infos zu unserem Patenschaftssystem finden Sie auf unserer Website. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir schon bald neue Paten für Brigitte finden würden!

Weihnachtsüberraschung für die Kinder im Waisenhaus Cador

Am ersten Weihnachtsfeiertag sind die Waisenkinder zu einer Veranstaltung geladen worden, um dort mit viel Essen, Tanz und Gesang gemeinsam Weihnachten zu feiern. Die besondere Überraschung dabei: Auf dem Höhepunkt der Feier tauchten Lea Engel und ihr großer Bruder, Webdesigner des Vereins und Pate eines Kindes, Nick Deutsch, als Überraschungsgäste auf. Im Gepäck hatten sie individuelle Weihnachtsgeschenke für die Waisenkinder, ausgesucht und liebevoll verpackt durch ihre Paten.Beitrag lesen

Ferien im Waisenhaus Cador – Neuigkeiten aus Lomé

Mit einiger Verspätung aufgrund von technischen Problemen melde ich mich nun wieder mit Neuigkeiten aus Lomé. Rund zwei Wochen nach meiner Rückkehr aus Kara, einer Stadt im Norden Togos, möchte ich Sie mal wieder auf den neuesten Stand bezüglich unserer Arbeit hier vor Ort bringen.Beitrag lesen

Erste Eindrücke aus Lomé: Bildungserfolg & Wiedersehensfreude

Rund zwei Wochen nach meiner Ankunft hier in Togo melde ich mich mit einigen ersten Eindrücken aus dem Waisenhaus. Die Freude über das Wiedersehen mit den Kindern und Verantwortlichen hier vor Ort war nach gut 10 Monaten seit meines letzten Besuchs natürlich riesig. Die Betreuungssituation im Waisenhaus Cador hat sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich verbessert, benötigt allerdings weiterhin einige Aufmerksamkeit. Wir möchten uns weiter verbessern, um möglichst gute Rahmenbedingungen für die Waisenkinder zu schaffen.Beitrag lesen

Das Patenschaftssystem wird umstrukturiert – wir suchen wieder neue Paten

Seit meinem letzten Aufenthalt in Togo arbeiten wir gemeinsam mit der Leiterin des Waisenhauses an einer Umstrukturierung des Patenschaftssystems, um den Bedürfnissen der Kinder im Waisenhaus Cador noch besser gerecht werden zu können. Wir freuen uns, Ihnen heute eine weitere Teilpatenschaft – die Bildungspatenschaft – vorstellen zu können. Zusätzlich dazu gibt es auch eine kleine Anpassung des Patenschaftsbeitrags der Versorgungspatenschaft, die durch Preisentwicklungen der letzten Jahre notwendig geworden ist.

Beitrag lesen

Das Jahr 2014 im Waisenhaus Cador – was wir erreicht haben und wie es weiter geht

Ein weiteres Jahr ist vergangen und der Cador-Hilfe e.V. kann auf ein weiteres Jahr erfolgreiche Vereinsarbeit zurückblicken. Im Laufe des Jahres 2014 ist viel Gutes, aber auch manch Schlechtes im Waisenhaus Cador passiert. Nach den Feiertagen, die natürlich auch in Togo wieder ausgiebig gefeiert wurden, möchten wir mit Ihnen nun noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres zurückblicken und einen Ausblick für das Jahr 2015 geben.Beitrag lesen

„Eine ganz andere Welt!“ – Sanaa berichtet aus Togo von ihrem Volontariat im Waisenhaus Cador

Als erste Freiwillige des Cador-Hilfe e.V. ist Sanaa vor einigen Wochen nach Lomé aufgebrochen, um dort für einige Wochen im Waisenhaus Cador zu arbeiten. Dabei wird sie überwiegend die Verantwortlichen vor Ort im Alltag des Waisenhauses unterstützen. Sie wird aber natürlich auch die Gelegenheit haben, die verschiedenen Projekte des Vereins wie das Bauprojekt, die neu gegründeten Ausbildungsbetriebe oder auch die Auswirkungen der Patenschaften hautnah mitzuerleben. Wir möchten Ihnen hier schon einmal einen kurzen Bericht von Sanaa über die ersten Tage ihrer aufregenden Reise vorstellen.Beitrag lesen

Das Jahr 2013 im Waisenhaus Cador – Das haben wir geschafft, so geht es weiter

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und nach den Feiertagen im Kreise der Liebsten bietet sich nun einmal wieder die Möglichkeit nach Togo zu schauen. Dort haben die Kinder ein paar aufregende und schöne letzte Wochen und Monate des Jahres 2013 hinter sich. Der Wechsel an eine Privatschule und die Weihnachtsfeiertage sind nur einige von vielen schönen Ereignissen, die die Kinder des Waisenhauses Cador dieses Jahr erlebt haben.
Beitrag lesen

Die Situation im Waisenhaus Cador steht auf der Kippe – Wie wir versuchen, das zu ändern

14 Monate Mietrückstände sind dann doch zuviel. – Wir haben aus Togo die Nachricht erhalten, dass die Vermieterin des Waisenhauses dem „Centre Cador“ den Mietvertrag gekündigt hat. Sie möchte bis Ende des Monats die Schlüssel des Hauses zurück haben und droht, die Polizei einzuschalten, wenn dies nicht erfüllt wird. Nachdem es die letzten Monate gefühlt bergauf ging mit dem Waisenhaus Cador ist das jetzt ein herber Rückschlag – natürlich auch für uns vom Cador-Hilfe e.V.

Beitrag lesen